Unterstützungskasse


Generell gibt es zwei Formen der Unterstützungskassen die rückgedeckten Unterstützungskassen und die nicht rückgedeckten Unterstützungskassen. In der Praxis wird heute meist die rückgedeckte Variante bevorzugt.
In Zeiten von Unternehemnsratings wird auf die Bilanzverlängerung und die Rentenforderungen der Mitarbeiter durch die Unterstützungskassen gerne verzichtet.
Besonders interessant ist die weitgehend unbegrenzte Leistungshöhe der Unterstützungskasse gegenüber anderen Durchführungswegen.
Die Leistungen sind, wenn es sich nicht um Riesterförderung handelt, nachgelagert zu versteuern.