Die Private Krankenversicherung bietet individuellen Schutz ganz nach Ihren Bedürfnissen


Der Gesundheitsmarkt teilt sich in zwei Gruppen auf, die Gruppe die zahlt und die Gruppe die Leistungen anbietet. Die Gruppe die zahlt bündelt ihr Geld in der privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung respektive Krankenkasse.
Auf der Leistungsseite versuchen, Ärzte, Apotheker, Pharmaunternehmen, Krankenhäuser, etc. ihren Teil vom Kuchen abzubekommen. In der Vergangenheit ist dies stets geschehen indem die Beiträge erhöht wurden. In den letzten Jahren versucht die Politik, da höhere Beiträge die Arbeitskosten zu stark belasten, die Kostenbelastung zu deckeln. Dadurch hat der Druck zwischen den Anbietergruppen stark zugenommen.
In der privaten Krankenversicherung wird der größte Teil der Beiträge wieder ausgeschüttet. Deutliche Unterschiede im Beitrag müssen sich also immer durch unterschiedliche Leistungshöhen bemerkbar machen.
Oft werden aber bei einem vermeintlich günstigen Beitrag später einfach nur die Beiträge erhöht. Zur Erläuterung: Bei Versicherungsbeginn zahlt man mehr Beitrag als durchschnittlich durch Krankheiten verbraucht wird. Der überschüssige Beitrag wird für die Kostensteigerunen im Alter angelegt (Rückstellungen). Wenn wenig Überschuß zur Anlage bereitsteht, muss der Beitrag später umso stärker angehoben werden. 
Ein Wechsel in eine andere private Krankenversicherung ist oft später nicht mehr möglich, weil zum einen die Rückstellungen zum großen Teil verloren gehen und zum anderen oft Erkrankungen vorliegen mit denen andere private Krankenversicherungen dann einen Vertrag ablehnen.
Auf steigende Beiträge in der Zukunft hat man in beiden Systemen keinen Einfluss. Im gesetzlichen System wird durch die Koppelung des Beitrags an die Höhe des Einkommens die Leistungsfähigkeit des Mitglieds mit berücksichtigt. Während z.B. der Selbständige auch in schlechten Jahren in der privaten Krankenversicherung den vollen Beitrag zahlen müss

Eine private Krankenversicherung sollte man generell nicht abschließen um Beiträge zu sparen. Ein Vergleich sollte sich auf die Leistungen konzentrieren.

Die Entwicklung des Systems und damit der Beiträge ist nicht abzusehen, insbesondere in einer immer älter werdenden Gesellschaft. Bei der privaten Krankenversicherung geben Tarife die schon lange am Markt sind, geben einen Hinweis auf die Güte der Kalkulation des Versicherers.

Der beste Grund eine Private Krankenversicherung  abzuschliessen ist: die frei wählbaren Leistungen sind für die Gesamtdauer des Vertrages festgeschrieben. 

Weitere Infos zur privaten Krankenversicherung