Berufsunfähigkeit – Endalter?


Bei dieser Überlegung gehen viele Berufstätige vom heutigen Renteneintrittsalter aus. Schon in den letzten fünf Jahren hat sich aber der durchschnittliche Renteneintritt von 59 auf 61 um fast zwei Jahre nach hinten verschoben. Angesichts leerer Rentenkassen und ab 2020 fehlender Arbeitskräfte ist ein Renteneintrittsalter von 67 oder 70 für heute unter 40 jährige sehr wahrscheinlich. Die Arbeitswelt wird aber deutlich anders aussehen wie heute.
Deshalb sollte eine Absicherung bis mindestens 65 vorgenommen werden.
Leider bieten aktuell nur wenige Versicherer eine Absicherung über 65 an.